19.11.2018 Fahrbahnreinigung wegen Bohrschlamm B141

Am Montag Abend um 19:21 wurden die FF-Mehrnbach und FF-Asenham zu einem technischen Einsatz gerufen.

Bei einem LKW, der mit Bohrschlamm der Geothermie-Bohrung beladen war, kam es aufgrund eines Bremsmanövers zum Austreten von Bohrschlamm aus dem Auflieger. Der LKW-Fahrer konnte das Fahrzeug in der Bushaltestelle Höhe Aich anhalten.

Nachdem der Bohrschlamm den Sattelzug und auch die Fahrbahn beträchtlich verunreinigt hat und die hartnäckige Substanz schnell trocknet wurde die Feuerwehr zur Beseitigung gerufen. Mittels HD-Rohr wurde die Straße und der Sattelzug grob vom Schlamm befreit und ein Teil des Schlamms in Tonnen gefüllt und mit unserem KLF wieder zurück zum Bohrplatz gebracht.

Nachdem die Straße und die Bushaltestelle bereinigt waren, wurde von einem Streuwagen die Einsatzstelle noch abgestreut, damit das verwendete Wasser bei Temperaturen knapp unter 0°C keine weitere Gefahrenstelle für Unfälle darstellt.

Die FF-Mehrnbach war mit 14 Mann im Einsatz.

 

06.11.2018 Kleineinsatz Schweiklberg

Am Dienstag wurden wir von der Polizei zu einem Verkehrsunfall am Schweiklberg gerufen, da dort ausgelaufene Flüssigkeiten zu binden waren.

Nach der stillen Alarmierung machten sich 5 Mann mit dem KLF auf den Weg zum Einsatzort, wo die Flüssigkeiten mittels Ölbindemittel abgestreut und aufgenommen wurden. Nachdem die Polizei die Einsatzstelle freigab wurde noch eine Ölspur-Tafeln zur Kennzeichnung aufgestellt, bevor wieder eingerückt werden konnte.

08.11.2018 Verkehrsunfall Gasthof Alm

Um 1:26 Uhr wurden wir gemeinsam mit der FF-Oberholz und der FF-Neuhofen mit dem Einsatzstichwort "Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person" zum ehemaligen Gasthof zur Alm alarmiert.

Beim Abbiegen nach Mehrnbach aus Fahrtrichtung Riegerting/Mettmach wurde ein Fahrzeug von der L503 von einem aus Richtung Ried kommenden Fahrzeug erfasst und dabei ein Lenker im Fahrzeug eingeklemmt. In Zusammenarbeit mit dem hydr. Rettungsgerät der FF-Neuhofen wurde zur Versorgung das Dach komplett entfernt und die Rettung anschließend mit dem Spineboard durchgeführt. Die Verletzten wurden vom Roten Kreuz ins Krankenhaus Ried eingeliefert.

zum Einsatzbericht der FF-Neuhofen >>

Die FF-Mehrnbach war mit TLF, KFL und 14 Mann im nächtlichen Einsatz.

29.10.2018 Sturmeinsatz

Um 22:50 Uhr wurde die FF-Mehrnbach zu einem Sturmschaden auf der L1083 Richtung Alm alarmiert.
Kurz nach dem Ortsende war ein größerer Baum auf die Straße gefallen und musste mittels Motorsäge wieder von der Fahrbahn entfernt werden.
Nach einer halben Stunde war die Straße wieder frei passierbar.

Die FF-Mehrnbach war mit 5 Mann im KLF im Einsatz.

15.08.2018 Verkehrsunfall Magetsham

Am 15.08.2018 um 16:30 wurde die Feuerwehr Mehrnbach zu einem Verkehrsunfall nach Magetsham alarmiert. Ein PKW war mit einem entgegenkommenden Moped kollidiert. Beim Eintreffen am Unfallort war der Notarzt bereits vor Ort und hatte den Moded-Lenker bereits erstversorgt. Die FF Mehrnbach stellte an der Unfallstelle den Brandschutz sicher und unterstützte die Kameraden der einsatzleitenden Feuerwehr Riegerting (Link)

Die FF-Mehrnbach war mit dem TLF und 8 Mann im Einsatz.

30.06.2018 BMA Scheuch Ligno

Am Samstag, dem 30.06.2018 um 11:32 wurde die Feuerwehr Mehrnbach sowie die anderen Feuerwehren der Gemeinde im Zuge der Alst. 1 zu einem Brandmeldealarm bei der Firma Scheuch Ligno gerufen.

Beim Eintreffen wurde die Feuerwehr bereits von Mitarbeitern erwartet und mitgeteilt, dass es sich um einen Täuschungsalarm handelt.

Im Einsatz standen:
FF-Oberholz mit 8 Mann
FF Riegerting mit 5 Mann
Die FF-Mehrnbach mit dem TLF und 8 Mann und mit weiteren 8 Mann in Bereitschaft.

11.05.2018 Verkehrsunfall Gobrechtsham

Um 11:13 wurde die FF-Mehrnbach gemeinsam mit der FF-Oberholz und FF-Neuhofen zu einem Verkehrsunfall Nähe Gasthof zur Alm alarmiert.
2 Fahrzeuge waren auf der L503 bei Kilometer 3,4 zusammengeprallt wobei ein Fahrzeug über die Böschung ins Feld geschleudert wurde und 4 Personen verletzt wurden.

Bei unserem Eintreffen waren die eingeklemmten Personen bereits befreit, woraufhin wir uns in Bereitschaft hielten und bei der Patientenbetreuung unterstützten.
Ein Rettungshubschrauber war bereits vor Ort und unterstützte die bodengebundenen Rettungseinheiten, mehrere Polizei-Streifen und zahlreiche Feuerwehr-Kräfte rückten noch an. Es wurde eine örtliche Umleitung von der Einsatzleitung eingerichtet, da die Unfallstelle für den Verkehr nicht passierbar war.

Nachdem alle verletzten Personen versorgt waren und die Einsatzstelle unter Kontrolle war, rückten wir mit dem Tanklöschfahrzeug wieder ein.

Die FF-Mehrnbach war mit 8 Mann im TLF im Einsatz.

>Hier< gehts zum Bericht der FF-Ried im Innkreis